Green Meeting

greenmeeting blogpic

Wir von der Kalkscheune in Berlins Mitte haben uns zum Ziel gesetzt das Thema Nachhaltigkeit und einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen in den Fokus unserer Eventplanung zu rücken. Veranstaltungen bei uns sollen nicht zu Lasten der Umwelt gehen, und somit wird unser schönes denkmalgeschütztes Charakterhaus in Sachen umweltgerechtem Gebäudebetrieb ordentlich in die Pflicht genommen. Von optimaler Lichtnutzung durch hohe Fabrikfenster und Bewegungsmelder, über Ökostrom und energiesparende Elektrogeräte bis hin zu wassersparenden Sanitäreinrichtungen, hier wird an allen Ecken und Enden ein Auge auf einen gewissenhaften Umgang mit den natürlichen Ressourcen geworfen, es wird nur geheizt, wo Betrieb herrscht und zudem wird durch natürliche Belüftung eine stromfressende Klimaanlage überflüssig. Die Fassade des Innenhofs ist üppig begrünt, was nicht nur der Gemütlichkeit zugute kommt, sondern ebenso als natürliches Dämmmittel und zum besseren Durchatmen dient. Ein Kleinod in Berlins buntem Treiben. Durch die perfekte Anbindung an Öffentliche Verkehrsmittel bieten wir unseren Gästen eine klimaschonende Anreise, was sich auch positiv auf den CO2-Verbrauch auswirkt. Diesen können sich die Veranstaltungsteilnehmer am Ende ihres Besuchs vor Ort berechnen lassen.

Auch der kulinarische Genuss steht ganz im Zeichen von nachhaltigem Handeln, so besteht eine regelmäßige Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, die durch regionale Speisen und Getränke die Umwelt nicht unnötig belasten. Nach ausgiebiger Recherche, verwenden wir hauptsächlich Einwegbecher, die vollständig kompostierbar sind, denn diese Alternative verschwendet kein Wasser und erspart der Natur das Spülmittel. (Siehe Blogartikel „Bechergate“).

Die Möbel werden auch nicht unberücksichtigt gelassen. Bei der Anschaffung spielen eine regionale Fertigung und umweltschonende Materialien eine entscheidende Rolle.

Es wird sich also Gedanken gemacht, um bei jedem Detail den besten und schonendsten Weg zu gehen, damit Natur und Umwelt unter Events aller Art nicht grundlos leiden müssen.

Mehr Informationen zu unseren Green Meetings und unseren Projekten finden sie in unserer Blog-Rubrik “Green Meeting”.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>