EXEC Fintech&Insurtech

exec2

Am 5. und 6. April brachte die EXEC mit der Insurtech und der Fintech gleich zwei Konferenzen zu uns und machte die Hütte voll, um anhand von Panels und Talks die modernen Technologien im Finanz- und Versicherungswesen in den Fokus zu rücken. In Networking Areas, Speeddating-Points, und einer kleine Messe konnten sich startups, wie auch Sponsoren vorstellen und vernetzen.

Themen wie: „New solutions in Retail Banking“, „Trends in the Fintech world and options for traditional banks“, „The future of European banking“, „Artificial Intelligence – Hype or Reality?“ oder „Insurers getting ready for startups“, machten deutlich, welch wichtige Rolle Fintech- und Insurtechunternehmen im Finanz- und Versicherungswesen bereits spielen und auch zukünftig einnehmen werden.

Zu Beginn wurden die jungen Finanz-Technologiefirmen von den etablierten Banken belächelt, dann gefürchtet, und nun wird versucht, die Kräfte zusammenzulegen. Denn da wo die großen Banken mit Kundenquantität und Erfahrung punkten, können die jungen start ups mit IT, Kosteneinsparung und Serviceverbesserung überzeugen. Um diese neu errungene Freundschaft zu pflegen, ist die EXEC der perfekte Rahmen, denn hier können sich alle Parteien über Neuerungen, Trends oder Kooperationen austauschen.

Zudem verlieh Payment and Banking Jury und Publikumspreise für besonders herausragende Start Ups und deren Konzepte. Der Jurypreis in der Kategorie „Early Stage“ ging z.B. an Kontist, eine Banking-Lösung für Selbstständige, die Transaktionen automatisch kategorisiert und anzeigt, wie viel Geld für die Umsatz- und Einkommensteuer zurückgelegt werden muss. Absolut sinnvoll und zu Recht ausgezeichnet

Mehr Infos zur Veranstaltung gibt’s auch auf:
www.app.handelsblatt.com

exec4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>