And the winner is….
Verleihung Goldene Palme GEO

GEO Goldene Palme
Bereits im Jahr 1994 hat GEO SAISON den Preis der Goldenen Palme ins Leben gerufen, um Urlaubsmacher in verschiedenen Kategorien für ihre Bemühungen und Ideen auszuzeichnen. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, bei der Urlaubsplanung ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen, und die Reisekonzepte hervorzuheben, die in den Bereichen Aktiv-und Abenteuerreisen, Städte- und Genießerreisen, und Rundreisen die besten Anregungen für einen gelungenen Urlaub bieten.

Urlaub ist in der heutigen Zeit ja nicht mehr gleich Urlaub, da hat sich viel getan in den letzten Jahren und Jahrzehnten, vorallem eben auch in Sachen Planung und Angebot. Aufgrund der enormen Fülle an Anbietern und Buchungsplattformen, müssen neue Ideen und Trends her, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Die Bedürfnisse des modernen Reisenden sind enorm gewachsen, und es geht oftmals nicht mehr nur darum, die Füße in den Sand zu stecken und unterm Sonnenschirm zu liegen. Da muss schon mehr kommen! Das ganze Jahr über wird malocht, um sich diese paar Wochen Auszeit gönnen zu können, da sollte es schon unvergesslich und perfekt werden. Für viele bedeutet das: Abenteuer, neues Erleben, Kultur, sich selbst wieder begeistern können für Unbekanntes. Manch einer möchte lieber ein meditatives Erlebnis, mit Ruhe, Abgeschiedenheit, Selbstreflexion deluxe. Und wieder andere legen den Fokus auf Genuss und Wellness. Da müssen sich die Reiseanbieter und Hotels schon einiges einfallen lassen, um den Suchenden zufrieden zu stellen.
Und wenn sie das tun, und neue Wege gehen, ist es nicht immer ganz unkompliziert… So entschied sich ein Hotel in Brandenburg dafür, zukünftig ein „Erwachsenenhotel“ zu sein, Kinder also den Eintritt zu verwehren. Eigentlich ein naheliegender Gedanke, da sich das Hotel auf Wellness und Entspannung spezialisiert hat, und dennoch hagelte es Kritik und Beleidigungen. Es ist eben durchaus eine große Herausforderung, wenn man es allen Reisenden recht machen mag, denn schließlich handelt man ja auch nicht mit irgendwas, sondern womöglich mit dem kostbarsten Gut, welches der hart arbeitende Mensch besitzt: Freizeit.

Freizeit ist unsagbar kostbar, fragil, nicht zum verschwenden geeignet, und ja, beinahe schon Medizin. Freizeit und Urlaub, das ist für viele beinahe die einzige Möglichkeit, sich noch uneingeschränkt den Sinnen hinzugeben, Natur entdecken, den blauen Himmel sehen, salzige Meeresluft riechen und frischen Fisch vom Kutter kaufen. Eine unbezahlbare Rarität also, und überaus riskant so etwas in die Hände anderer zu geben.

Um so schöner ist es doch, wenn Urlaubsmacher mitdenken und mitfühlen, und dafür sorgen, dass die Energiespeicher aufgefüllt werden und die Erinnerungen durchs restliche Jahr tragen.

Zu den diesjährigen Gewinnern zählt unter anderem die Sonderreise EMILIA von Sapio, die den Reisenden einen aussergewöhnlich authentischen Einblick verschafft, in die Kulinarik, die Parma und Umgebung zu bieten hat. Hier darf man einem Aceto Balsamico-Produzenten über die Schulter schauen, der Parmesan-Herstellung beiwohnen, einen Kochkurs absolvieren und einem Edelschinken beim Reifen zusehen, es ist also in etwa so, als würde man die Hauptrolle in einer Arte-Dokumentation spielen. Und mal Hand aufs Herz: wer möchte das nicht?! Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

die goldene palme2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>