Einladung zum Generationendialog: Alt und Jung für eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Gesellschaft am 23.06.2014

Elderly woman and her daughter © Fotolia


Die demografische Chance:

Alt und Jung für eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Gesellschaft – Was gemeinsam fordern? Wo gemeinsam handeln?

Der Deutsche Naturschutzring (DNR) und die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) möchte Sie herzlich zum Generationendialog über die Herausforderungen für eine sozial und ökologisch nachhaltige Gesellschaft und für eine lebenswerte Zukunft einladen.


Hintergrund:

In den Medien werden alte und junge Generationen gegeneinander ausgespielt. Der Kampf der Generationen ist wie geschaffen für die Presse. In den Familien und bei den Menschen im Einzelnen jedoch wird der Generationenkonflikt häufig in dieser Art gar nicht wahrgenommen. Viele ältere Menschen wünschen sich eine im wahrsten Sinne des Wortes „enkeltaugliche“ Zukunft. Gerade die Bedürfnisse des wachsenden Anteils älterer Menschen sind denen der jungen Generation oftmals sehr nah und kennzeichnen eine kinder- und zukunftsfreundliche Gesellschaft. Große gesellschaftliche Fragen liegen in der Schnittmenge der Generationen: Umwelt- und Gesundheitsschutz, Rentenfinanzierung und Gemeinwohlarbeit, moderne Wohnformen und soziale Gemeinschaft, digitale Infrastruktur, Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und die Stadt der kurzen Wege. Aber auch die Wechselwirkungen zwischen Materialismus, Konsumismus und Lebensqualität spielen in beiden Altersgruppen eine große Rolle – nicht zuletzt, weil sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung der natürlichen Lebensumwelt und Lebensqualität beinhalten. Immer mehr Menschen sind Unzufrieden mit dem Status-Quo, sie wollen längst anders leben und arbeiten: sozial, ökologisch und gemeinsam!


Programm:

Neben Input von Maja Göpel (Wuppertal Institut) und Wolfgang Gründinger (SRzG) zu Fragen generationenübergreifender, sozialer und ökologischer Gerechtigkeit sowie einem Markt der Möglichkeiten mit innovativen Projekten und Akteuren, sollen in unterschiedlichen Dialogforen individuelle Handlungsspielräume und Systemanforderungen diskutiert werden.


Zielgruppe:

Aktive aus Verbänden und Organisationen, Menschen die beruflich mit dem Thema Generationengerechtigkeit arbeiten, aber auch einfach Interessierte aller Altersgruppen sind herzlich eingeladen, mit uns zu diskutieren.


Infos: http://www.nachhaltigkeits-check.de/blog/demografische-chanche

Die Veranstaltung findet am 23.06.2014 von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr in der Kalkscheune Berlin, Johannisstr. 2, 10117 Berlin, statt. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 16.06.2014 bei ragna.bergk@dnr.de an. Die Veranstalter freuen  sich sehr, Sie bei ihrem Workshop begrüßen zu dürfen.


Die Kalkscheune – der besondere Veranstaltungsort in Berlin Mitte. Top Green Meeting Location für Ihre Tagungen, Konferenzen, Seminare, Workshops, Ausstellungen, Präsentationen, Bankett- und Galaveranstaltungen, Modenschauen, Preisverleihungen, Pressekonferenzen, Events und vieles andere mehr.